Shirley Anne Hofmann

[ Vocalist, piano, accordion, trombone, euphonium and susaphone player ]

Shirley Anne Hofmann studied at Mc Gill University in Montreal. Projects with Ripoff Raskolnikov, Fish Shop Girls, Dave Holland, Roscoe Mitchell, Julian Priester. She joint productions and recordings with Mohamed Badawi, Mani Neumeier, Jellyfish Kiss, Nimal, Bratko Bibic, L‘ Ensemble Raye and others. She released Solo CD´s on her own recordlabel „Label UsineS“

Discography with THE BLECH: Liebeslieder 1992.
She was a member of THE BLECH between 1990 -1993

„Her music lets your inner eye see things that do not really exist …or, if they do, then only in far-away places.“ The result is a musical adventure in which she playfully (meta) morphs from one genre to the next … from the wilds of Canada to a Bohemian brass band with several stops along the way“.

Shirley Anne Hofmann posseses the virtuosity , fantasy and competence of a true folk musician and mixes this with her wild avante-garde spirit. Her program “Euphoria” combines wonderful accordion songs and vocal acrobactics with simple melodies on the euphonium, the tuba’s smaller sister. With the help of live sample looping, these melodies can transform themselves, into a complete orchestra.

Shirley Anne Hofmann


Shirley Anne Hofmann

[ Gesang, Piano, Akkordeon, Posaune, Euphonium, Susaphon, Keyboards ]

Geb. 1959 in Kingston/Kanada. Musikstudium an der McGill University, Montreal. Produktionen und Plattenaufnahmen mit: Ripoff Raskolnikov, Dave Holland, Roscoe Mitchell, Julian Priester, Mani Neumeier, Mohamed Badawi, Jellyfish Kiss, Nimal, Bratko Bibic, Fish Shop Girls und L‘ Ensemble Raye. Solo-CD´s auf ihrem eigenem Plattenlabel „Label UsineS“.

Discographie mit THE BLECH: Liebeslieder
Mitglied bei THE BLECH 1990 -1993

Wenn sie auch tiefen Respekt für die Volksmusik hat, so ist sie doch eher eine Avantgardistin und eigentlich nicht wirklich heilig! Ihre bunte Lebensgeschichte läßt Shirley Anne Hofmann durch verschiedenartige musikalische Welten wandern, ohne je fremd zu wirken.

Sie spielte mit einem slowenischen Oberkrainer Orchester, in einem franco-kanadischen Bierpalast von „La Paloma“ bis zur „Beer Barrel Polka“, oder trat beim Oktoberfest in München auf. Mit den wilden Avantgardisten der deutschen Gruppe „The Blech“ spielte sie u.a. auf einer der berühmtesten Bühnen Tokyos und beim Internationalen Kunstfestival „Dokumenta“ in Kassel. Es gelingt ihr konsequent verschiedene musikalische Welten zu verbinden. Shirley Anne Hofmann hat einen untadeligen Geschmack für das Essentiele. Von der Tuba zur Taschentrompete, von der Vogelpfeife zum Megaphon, vom Gartenschlauch zum Obertongesang, sie verteidigt ihre eigenen Arrangements vor dem Überfluss. Das Ergebnis ist eine Art euro-kanadische Avantgarde-Folklore, voller Musikalität und Humor.

www.shirleyhofmann.com

Photos by Ladislav